Melanie Hübner


Grenzgänge(r) / Die Hobbyisten


In Anlehnung an den Begriff „Lobbyisten“ zeigt Melanie Hübner Menschen mit außergewöhnlichen Hobbies als „Hobbyisten“. Das sind Menschen, die durch ihre Hobbies gesellschaftliche Normen sprengen und neue, andersartige Identitäten kreieren. Sie haben für sich ganz eigene, zuweilen eigenwillige Lebenswelten geschaffen. Die fortlaufende Serie zeigt 27 Persönlichkeiten, die Einblick in ihre ganz besonderen Neigungen gewähren, mit denen sie Tag für Tag gesellschaftliche Standards hinterfragen und Grenzen übertreten.

 

Ein Grenzgang liegt auch in der künstlerischen Arbeit selbst, denn normalerweise dringen Außenstehende nicht in diese Bereiche ein. Melanie Hübner tat dies doch und überschritt damit ebenfalls eine Grenze. Ihre Hobbyisten sind betörende Beispiele für die Verschiedenartigkeit, die jeder äußerlich homogenen Gesellschaft innewohnt. Mehr noch: In ihren Leidenschaften steckt die Kraft, neue Moden und Trends auszulösen und damit die Gesellschaft als Ganzes zu verändern. Der Blick auf diese Menschen zeigt zugleich ein Bild Deutschlands, das durch seine Ungewöhnlichkeit fasziniert.