Daniel Müller Jansen


Die Bilder der Serie Still Hideous entstehen auf Grundlage von
Reproduktionen vorhandener Pressebilder welche den amerikanischen Präsidenten Donald Trump zeigen und in einem analogen Prozess durch mich ausradiert, verschmiert, zerkratzt und übermalt werden.
Daher befinden sich diese Bilder technisch an der Grenze zwischen Fotografie und Malerei. Ästhetisch an der Grenze zwischen Darstellung und Auflösung. Und Inhaltlich an der Grenze zwischen Anziehung und Abscheu.
Provokation und Empörung, Aggression und Zerstörung dominieren die tägliche Berichterstattung über die Aussagen und Handlungen des Präsidenten, was wiederum meinen künstlerischen Prozess beeinflusst.
Der Titel Still Hideous hinterfragt nicht frei von Ironie die Ergebnisse meines künstlerischen Prozesses und insbesondere die Haltung der dargestellten Person.