KONZEPT


Der jeweilige Themenschwerpunkt ist der inhaltliche Rahmen und das zentrale Element des ganzen Festivals. Konzeptionell beruhen die Wiesbadener Fototage auf dem Dreiklang Ausstellungen, Begleitprogramm und Preisverleihungen.

 

AUSSTELLUNGEN

Im Zentrum der Wiesbadener Fototage stehen Ausstellungen in verschiedenen Kunst- und Kulturinstitutionen der Landeshauptstadt. In einer öffentlichen Ausschreibung können sich Fotograf*innen und Künstler*innen direkt für eine Teilnahme an den Ausstellungen bewerben. Es gibt weder stilistische noch technische Einschränkungen, auch Herkunft und Alter der Bewerber*innen unterliegen keinen Begrenzungen. Es zählt lediglich die inhaltliche Nähe zum jeweiligen Themenschwerpunkt und eine qualitativ hochwertige fotokünstlerische Umsetzung der eingereichten Werkreihe bzw. Serie.

 

Die eingereichten Arbeiten werden abschließend in einer Jurysitzung ausführlich gesichtet. Am Ende wählt die Jury bis zu 50 Positionen aus, die während der Fototage in den teilnehmenden Ausstellungsräumen präsentiert werden. Damit bietet der Ausstellungsparcours eine vielfältige und oft überraschende Zusammenschau dessen, wie die Teilnehmer*innen das jeweilige Thema interpretieren.

 

Dieses in Deutschland aktuell einzigartige Format bietet vor allem jungen Fotograf*innen und Künstler*innen die Möglichkeit, ihre Arbeiten erstmals einem größeren Publikum zu präsentieren. Über 350 Künstler*innen haben bisher ihre Arbeiten in Wiesbaden präsentiert.

 

BEGLEITPROGRAMM

 In Vorträgen, Diskussionen, Filmen etc. geht es um inhaltliche Ansätze. Hier werden die philosophischen, künstlerischen und gesellschaftlichen Aspekte des jeweiligen Themenschwerpunkts beleuchtet.  Nicht nur Fotokünstler kommen zu Wort, auch Philosophen, Autoren und Wissenschaftler stellen ihre Sicht der Dinge vor – so entsteht eine spannende Meinungsvielfalt, die für anregende und bereichernde Beiträge sorgt.

 

PREISVERLEIHUNGEN
Die Wiesbadener Fototage suchen den Kontakt zum Publikum und deshalb wird seit 2007 ein Publikumspreis vergeben. Dieser wird seit 2015 durch den Preis der Jury ergänzt. Beide Preise werden währen des Festivals überreicht – der Preis der Jury am Eröffnungsabend, der Publikumspreis am Ende des Festivals.